Schuleinschreibung

Die Schuleinschreibung in Stadt und Landkreis Regensburg soll am 17. 03.2021 stattfinden.

Bekanntmachung für das Schuljahr 2021/2022 der Grundschule Zeitlarn

Die Anmeldung der Kinder, die im Schuljahr 2021/22 schulpflichtig werden, findet voraussichtlich am Mittwoch, den 17. März 2021 in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Gebäude der Grundschule Zeitlarn, Schulstr. 5, 93197 Zeitlarn statt.

Alle gemeldeten Vorschulkinder wurden schriftlich über die Schulanmeldung informiert und haben die Unterlagen sowie einen persönlichen Abgabe-Termin bereits erhalten. Bitte beachten Sie, dass zu diesem Termin bitte nur ein Elternteil ohne Kinder kommen darf.

Ob diese Schulanmeldung in Präsenz stattfinden kann, hängt natürlich von der aktuellen Corona-Situation ab. Sollten sich Änderungen ergeben, werden die Eltern per Mail und über die Webseite unserer Schule informiert.

 

Schulpflichtig werden Kinder, die bis zum 30. Juni 2021 sechs Jahre alt werden.

Für Kinder, die zwischen dem 01.07. und dem 30.09.2021 sechs Jahre alt werden, gilt der Einschulungskorridor. Die Eltern treffen die Entscheidung, ob das Kind eingeschult werden soll. Diese Entscheidung muss der Schule bis spätestens 12.04.2021 schriftlich mitgeteilt werden. Erfolgt keine Mitteilung, wird das Kind für das Schuljahr 2021/22 schulpflichtig. Bevor die Eltern ihre Entscheidung treffen, ist jederzeit eine Beratung durch die Schule möglich.

::::::::::::::::::::::::::::::::::

Es besteht die Pflicht zur Schulanmeldung auch dann, wenn der Wunsch bei den Eltern auf Zurückstellung vom Besuch der Grundschule besteht!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Regulär schulpflichtig werden alle Kinder,

1. die bis zum 30. Juni 2021 sechs Jahre alt werden.

 

2. im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September 2021 sechs Jahre alt werden und deren Erziehungsberechtigte den Beginn der Schulpflicht nicht auf das kommende Schuljahr verschieben. Wenn die Erziehungsberechtigten die Einschulung auf das folgende Schuljahr 2022/23 verschieben möchten, müssen sie dies der Schule bis spätestens 12. April 2021 schriftlich mitteilen (vgl. §2, Abs. 4 GrSO). Diese Kinder durchlaufen das Anmelde- und Einschulungsverfahren an der Schule ebenso wie alle anderen Kinder. Die Schule berät und gibt eine Empfehlung, auf deren Grundlage die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob ihr Kind bereits zum kommenden oder zum darauffolgenden Schuljahr eingeschult wird. Die Eltern der Kinder, die in diesem Zeitraum geboren wurden, haben die erforderlichen Informationen bereits erhalten.

 

3. deren Erziehungsberechtigte bereits einmal den Beginn der Schulpflicht verschoben haben.

 

4. die im vorigen Jahr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt worden sind. Der Zurückstellungsbescheid ist dabei vorzulegen.


Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Grundschule zurückstellen zu lassen.

Auf Antrag schulpflichtig:

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten wird ein Kind schulpflichtig, das in den Monaten Oktober, November und Dezember 2015 geboren wurde und wenn zu erwarten ist, dass das Kind voraussichtlich mit Erfolg am Unterricht teilnehmen kann.