Seit dem 15. Juni gibt es ein neues Anmeldeformular

Notfallbetreuung

Die Notfallbetreuung besteht bis zu den Sommerferien weiter.  Bitte füllen Sie rechtzeitig das "NEUE" Anmeldeformular aus, das hier zum Downloaden ist und geben Sie es so frühzeitig als möglich bei der Klassenleitung ab. Bitte informieren Sie auch rechtzeitig MINA u. Hort. DANKE

Anmeldeformular für die Notfallbetreuung zum Herunterladen

Unterricht für die Jahrgansstufen 1/2/3/4

Nur drei Stunden Unterricht am Tag!

Mathe/Deutsch/HSU: Unterrichtsende - jeden Tag von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr - bitte Busfahrplan beachten

Da Unterricht nur in kleinen Gruppen möglich ist, wird jede Klasse in 2 Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen werden dann wochenweise abwechselnd im Präsenzunterricht oder per Homeschooling beschult.

Ablauf des Schulalltags

Unterrichtszeit von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr,
Es findet nur eine Essenspause statt, keine Bewegungspause.
Bitte beachten Sie:  
Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht. Davon ausgenommen sind: - chronisch kranke Kinder  - Kinder, deren Immunsystem geschwächt ist  
 
Sollte Ihr Kind Erkältungserscheinungen aufzeigen, behalten Sie es bitte unbedingt zu Hause. Schicken Sie es trotzdem zur Schule, kontaktieren wir Sie und Sie müssen es wieder abholen. Im Krankheitsfall benötigen wir eine Krankmeldung in der Schule (telefonisch).
 

Vor dem Unterricht müssen die Hände gewaschen werden.

Die Kinder gehen mit ihren Straßenschuhen ins Klassenzimmer und hängen ihre Jacken über den Stuhl.

Am Unterrichtsende verlassen alle zügig die Schule:

  • zuerst die Buskinder
  • zum Schluss die Kinder, die nach Hause gehen
  • dann die Kinder aus Mina und Hort

Kinder, die in der Notfallbetreuung sind, dürfen auch mit dem Bus heimfahren.

Hinweise zum Verhalten der Buskinder

Auch an der Bushaltestelle Abstand mindestens 1,50 m halten und die MitschülerInnen schützen, durch das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes! Keinen Körperkontakt! Keine mitgebrachten Gegenstände austauschen!

Der Bus kommt:

Den Anweisungen des Busfahrers sind Folge zu leisten!

* einzeln einsteigen - Abstand einhalten!

* und später beim Aussteigen - einzeln - Abstand einhalten!

Im Bus:

Pro Reihe dürfen zwei SchülerInnen sitzen. Sie müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen

Einhaltung der Husten-und Niesetikette 

Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

Maskenpflicht an der Bushaltestelle, im Bus und auf dem Weg zum Schulhaus

Händewaschen sofort nach Ankunft im Schulhaus

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Maskenpflicht in bestimmten Situationen:

- Die Kinder tragen Masken, wenn sie nicht an ihrem Platz sitzen (z.B. Ankommen am Morgen, Gang zur Toilette, Pause, Verlassen des Schulhauses)

 

- Bitte schulen Sie den korrekten Umgang mit der Maske. Beschriften Sie die Masken mit Namen und Klasse.

 

- Maskenpflicht im Schulbus

 

Liebe Eltern, bitte erklären Sie Ihrem Kind die veränderte Situation im Schulbetrieb und üben Sie nochmals das gründliche Händewaschen. Das Gesundheitsamt setzt absolut auf das Händewaschen und möchte keine Desinfiktionsmittel an den Schulen!

 

- Händewaschen sofort nach Ankunft im Schulhaus, nach dem Toilettengang, vor dem Essen des Pausebrotes, nach dem Benutzen eines Taschentuches, vor dem Betreten des Klassenzimmers (nach d. Pause im Pausenhof)

 

Bitte noch um Folgendes:

 

- Sensibilisierung für den Mindestabstand von 1,5 Metern (Vermitteln Sie etwa mit dem Meterstab spielerisch eine Vorstellung davon.)

 

- Einhaltung der Husten-und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuchen, das sofort entsorgt werden muss und danach gründliches Händewaschen nicht vergessen.)

 

- Kein Körperkontakt!

 

-Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

 

Bitte Untermenü Hygienemaßnahmen an Schulen durchlesen!

 

DANKE!

 

 

 

Es geht nur MITEINANDER

Bei der Schülerbeförderung ist den Anforderungen des Infektionsschutzes Rechnung zu tragen, weshalb eine dringende Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler erforderlich wird, beispielsweise was die Einhaltung des Abstandsgebots betrifft. Beachten Sie auch die Maskenpflicht im ÖPNV, die seit dem 27.04. in Bayern gilt.

 

 

Lernen daheim geht weiter!

Welche Anforderungen gelten für das „Lernen zuhause“, wenn es im Wechsel mit dem Präsenzunterricht erfolgt? (akt. 13.05.2020, 17:40 Uhr)

Die Präsenzwoche und die folgende Woche des „Lernens zuhause“ bilden eine sinnvoll verzahnte Einheit, die die verschiedenen Teilgruppen einer Klasse in der Regel zeitversetzt durchlaufen. Die Entscheidung über die konkrete methodische und didaktische Umsetzung liegt im pädagogischen Ermessen der Lehrkraft. Grundsätzlich können analoge wie digitale Kommunikations- und Vermittlungswege genutzt werden.