Was ändert sich am Übertrittsverfahren?

Wenn ein im Probeunterricht geprüfter Inhalt im Unterricht der Grundschule noch nicht behandelt wurde, geben Sie bitte einen entsprechenden Hinweis an die weiterführende Schule. Wird dies von der Leitung der Grundschule bestätigt, geht die betroffene Aufgabe nicht in die Bewertung ein.

Damit halten wir auch weiterhin an unserem erklärten Ziel fest, dass jedes Kind auch im Jahr 2020 faire Übertrittsbedingungen erhalten soll.

 

Wann findet der Probeunterricht für Realschule und Gymnasium statt?

Die Termine für den Probeunterricht für die Realschule und das Gymnasium sind aktuell geplant für den Zeitraum 26. bis 28. Mai 2020 (Anmeldung: 18. Mai - 22. Mai 2020). Details erfahren Sie bei der Einschreibung direkt an der jeweiligen Schule.

Allgemeine Informationen zum Probeunterricht an der Realschule finden Sie hier, zum Probeunterricht am Gymnasium hier.

.:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::..

Was ändert sich am Übertrittsverfahren? (akt. 26.05.2020, 16:30 Uhr)

Der Unterricht für die Jahrgangsstufe 4 wurde am 11. Mai wieder aufgenommen. Für das Übertrittsverfahren gelten die folgenden Regelungen:

  • Das Übertrittszeugnis wurde allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 4 öffentlicher oder staatlich anerkannter Grundschulen am 11. Mai ausgehändigt. Eine weitere Verschiebung des Ausgabetermins war aus schulorganisatorischen Gründen nicht möglich. Die schriftliche Information zum Leistungsstand war den Erziehungsberechtigten bereits in der Woche vom 20.04.-24.04.2020 zugegangen. Darin wurden alle Probearbeiten berücksichtigt, die bis zum 13.03.2020 geschrieben worden waren.
  • Das Abhalten freiwilliger Probearbeiten war leider nicht mehr möglich. Ungeachtet dessen kann die Eignung für die Realschule oder das Gymnasium auch noch nach dem Termin für das Übertrittszeugnis über den erfolgreich bestandenen Probeunterricht (siehe FAQ „Wann findet der Probeunterricht für Realschule und Gymnasium statt?“) nachgewiesen werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der FAQ „Ist mein Kind gut auf eine Teilnahme am Probeunterricht vorbereitet?“.
 
 
 

Ist mein Kind trotz der Schulschließungen gut auf eine Teilnahme am Probeunterricht vorbereitet? (07.05.2020, 10:40 Uhr)

Um kein Kind durch die aktuelle Situation zu benachteiligen, haben wir die Lehrkräfte gebeten, die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in diesem Jahr gezielt mit den Aufgabenformaten des Probeunterrichts in den Fächern Deutsch und Mathematik vertraut zu machen. Vor dem Hintergrund der im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus erfolgten Einstellung des Unterrichtsbetriebs und dem dadurch bedingten Unterrichtsausfall wurden zudem die Aufgaben des Probeunterrichts an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst.

Wenn ein im Probeunterricht geprüfter Inhalt im Unterricht der Grundschule noch nicht behandelt wurde, geben Sie bitte einen entsprechenden Hinweis an die weiterführende Schule. Wird dies von der Leitung der Grundschule bestätigt, geht die betroffene Aufgabe nicht in die Bewertung ein.

Damit halten wir auch weiterhin an unserem erklärten Ziel fest, dass jedes Kind auch im Jahr 2020 faire Übertrittsbedingungen erhalten soll.

 
 
 

Wann findet der Probeunterricht für Realschule und Gymnasium statt? (akt. 26.05.2020, 16:30 Uhr)

Der Probeunterricht für die Realschule und das Gymnasium findet im Zeitraum 26. bis 28. Mai 2020 statt (Anmeldung: 18. Mai - 22. Mai 2020).

Allgemeine Informationen zum Probeunterricht an der Realschule finden Sie hier, zum Probeunterricht am Gymnasium hier.